Favoritenstraße 226, B.3.10
1100 Wien
+43 1 606 68 77-2170
yvonne.prinzellner@fh-campuswien.ac.at

 

 

Zur Person
Yvonne Prinzellner ist wissenschaftliche Mitarbeiterin in den Studiengängen Integriertes Sicherheitsmanagement & Integriertes Risikomanagement der FH Campus Wien. Sie engagiert sich in der Lehre und der Mitarbeit in Forschungsprojekten.

Zuvor sammelte sie Lehr- und Forschungserfahrung an nationalen und internationalen Hochschulen sowie außeruniversitären Forschungseinrichtungen. Sie arbeitete an der Universität Wien (Fachbereich Medienpsychologie & Medienpädagogik), der Universität für Bodenkultur Wien (Forschungsbereich Educational Technology), der ARGE Bildungsmanagement (Fachbereich Supervision, Coaching & Organisationsentwicklung sowie Projektmanagement), dem Center for Teaching and Learning der Universität Wien, der TU Ilmenau in Thüringen (Fachbereich Medienpsychologie & Medienkonzeption) sowie dem Kuratorium für Verkehrssicherheit (Forschungsbereich Eigentumsschutz – Themenverantwortliche (Cyber-)Kriminalität). Ihren Bakkalaureatsabschluss erhielt sie an der Universität Wien. Ihre Magisterarbeit war im Bereich Medienpsychologie angesiedelt (Betreuung Prof. Dr. Peter Vitouch). Sie promovierte an der TU Ilmenau im Bereich Medienpsychologie & Medienkonzeption (Betreuung Prof. Dr. Nicola Döring).

About
Yvonne Prinzellner is part of the Research Staff at the Department of Integrated Safety and Security, Integrated Riskmanagment & Risk Management and Corporate Security. She is involved in teaching at the department as well as in research for ongoing research projects.

Previously she worked at the University of Vienna (Department of Media Psychology & Media Pedagogy), at the University of Natural Resources and Life Sciences, Vienna (Research on Educational Technology), at ARGE Bildungsmanagement (Department for Supervisiopn, Coaching & Organizational Development as well as Project Management), at the Center for Teaching and Learning (University of Vienna), at the TU Ilmenau (Research Group Media Psychology & Media Design) as well as the Austrian Road Safety Board (Research Department Protection of Property – focus on (cyber-)criminology). She received her Bachelor- and Masters Degree at the University of Vienna (Department of Communications Science – Media Psychology). She holds a PhD from the Technische Universität Ilmenau with a focus on Media Psychology & Media Design (supervised by Prof. Dr. Nicola Döring).

 

 

Forschungsinteressen/Research interests

  • Onlinekommunikation/ Online-Communication
  • Onlineforschung/ Online-Research
  • Digitalisierung & sozialer Impact technologischer Innovationen/ Digitization & impact of technological innovations on society
  • Gesundheitskommunikation/ Health Communication
  • Gender & Diversity im Kontext neuer Informations- und Kommunikationstechnologien/ Gender & Diversity in the context of New Media
  • Empirische Methoden der Sozialwissenschaft/ Empirical methods in the Social Sciences

 

 

Publikationen/Publications

Pilgerstorfer, M. & Prinzellner, Y. (2018). Smart Living in Österreich. Chancen, Risiken, Meinungen & Trends. (KFV – Sicher Leben #15). Wien. KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit). https://www.kfv.at/forschung/eigentumsschutz/fachpublikationen/

Prinzellner, Y. (2018). Gesundheitskommunikation goes digital. Im Kontakt mit dem Patienten. In Herba Impulse (01). https://www.yumpu.com/de/embed/view/JXLzhlundIcPo9kT

Arendt, F.; Scherr, S.; Till, B.; Prinzellner, Y.; Hines, K.; Niederkrotenthaler, T. (2017). Suicide on TV. Minimising the risk to vulnerable viewers. In British Medical Journal. DOI: https://doi.org/10.1136/bmj.j3876 3

Döring, N. & Prinzellner, Y. (2016). Gesundheitskommunikation auf YouTube. Der LGBTIQ-Kanal „The Nosy Rosie“. In Schäfer, M., Quiring, O., Rossmann, C., Hastall, M. R. & Baumann, E. (Hrsg.) Gesundheitskommunikation im gesellschaftlichen Wandel. Baden-Baden: Nomos, S.248 – 259

Prinzellner, Y. & Döring, N. (2015). Gesundheitskommunikation von Mädchen in Online-Foren. In Schäfer, M., Quiring, O., Rossmann, C., Hastall, M. & Baumann, E. (Hrsg). Gesundheitskommunikation im gesellschaftlichen Wandel. Baden-Baden: Nomos, S.77 – 91

Reimann, R., Prinzellner, Y., et.al. (2012). E-Learning: Didactical Recommendations and Quality Assurance – An Overview. http://www.euroleague-study.org/

 

 

Vorträge/Presentations

Prinzellner, Y. & Wetzstein, I. (2019). Blurring the lines? – Interactions of Gender and Sexual Identity in Beauty Boys’ YouTube Channels. Österreichische Gesellschaft für Soziologie (ÖGS), Salzburg.

Irmgard, W. & Prinzellner, Y. (2019). Recent Online Debates over Homosexuality in Austria: two Cases. International Association for Media and Communication Research (IAMCR), Madrid.

Prinzellner, Y. & Wetzstein, I. (2019). Gay Parenting on YouTube. International Communication Association (ICA), Washington DC.

Prinzellner, Y. (2018). Smart Home and Cybercrime. The Austrian Case. European Society of Criminology (EUROCRIM), Sarajevo.

Prinzellner, Y. (2018). Cybercrime in your living room? Status quo of safety issues in Austria. British Society of Criminology 2018, Birmingham

Döring, N. & Prinzellner, Y. (2015). Gesundheitskommunikation auf YouTube: Der LGBTIQ- Kanal „The Nosy Rosie“. Posterpräsentation 3. Tagung der Ad-hoc-Gruppe Gesundheitskommunikation (DGPuK), Lugano.

Döring, N. & Prinzellner, Y. (2015). Girls’ Peer Sex Counseling in Online Discussion Forums. Paper presented at the 22nd Congress of the World Association for Sexual Health (WAS 2015), Singapur. – ausgezeichnet mit dem “Top 10 Abstract Award”

Döring, N. & Prinzellner, Y. (2015). Young Lesbians’ Peer Sex Education on YouTube. Paper presented at the 22nd Congress of the World Association for Sexual Health (WAS 2015), Singapur

Prinzellner, Y., Döring, N. (2014): Gesundheitskommunikation von Mädchen in Online-Foren. 2. Tagung der Ad-hoc-Gruppe Gesundheitskommunikation (DGPuK), Mainz.

Prinzellner, Y. & Agha-Böhm, M. (2010). Selbstbild-und Fremdbild der eFachtutorInnen am Institut für Publizistik-und Kommunikationswissenschaft. eLearning Didaktik Fachtagung, Wien.

 

Workshops

Prinzellner, Y. (2019). Tatort Social Media. Kinder und Jugendliche als Täter und Opfer im Internet. Workshop für Eltern. 60 Jahre KfV, österreichischen Kuratorium für Verkehrssicherheit (KfV), Wien.

Prinzellner, Y. (2015). medienbewusst.de:Wie kann sexualbezogene Medienkompetenz gefördert werden? (Workshop). Thüringer Fachtagung “Alles Porno, oder was? Jugendsexualität und Neue Medien”, Ilmenau.

Prinzellner, Y. (2014). Frauen in den Medien (Podiumsdiskussion). „Irgendwas mit Medien. Aber wie und wo.“, Veranstaltung der Gleichstellungsbeauftragten Arnstadt, Ilm-Kreis, Ilmenau und TU Ilmenau, Ilmenau.

Prinzellner, Y. (2013). eDidaktischer Workshop für eTutorInnen, Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, Wien.

Prinzellner, Y. (2012). eDidaktischer Workshop für eTutorInnen, Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, Wien.

Prinzellner, Y. & Reimann, R. (2011). Didactics for eLearning (Workshop). Konferenz der European League for Life Sciences „Life Sciences Universities in 2020“,Wageningen.

Prinzellner, Y. & Agha-Böhm, M (2011). Super Mario trifft Einstein – Serious Games für Kinder. “KinderUni- Wien”, Wien.

Prinzellner, Y. & Agha-Böhm, M. (2011). Warum schalten wir den Fernseher ein?. “KinderUni-Wien”, Wien.

Prinzellner, Y. & Agha-Böhm, M. (2011). (e)Didaktische Ausbildung von MitarbeiterInnen in der studentischen Lehre, Moodlemoot Konferenz, Wien.

 

Projektleitung/Project Leads

Titel: Tatort Social Media (unveröffentlicht). Projekt beauftragt und finanziert vom österreichischen Kuratorium für Verkehrssicherheit (KfV), Bereich Eigentumsschutz (2018 – 2019)

Title: Social Media. A crime scene for children and adolescents. Austrian Road Safety Board, Department Protection of property (2018 – 2019)

 

Titel: Drohnen – Neue Risiken durch und für Drohnen (unveröffentlicht). Projekt beauftragt und finanziert vom österreichischen Kuratorium für Verkehrssicherheit (KfV), Bereich Eigentumsschutz (2018 – 2019)

Title: Drones – New Risks and Challenges. Austrian Road Safety Board, Department Protection of property (2018 – 2019)

 

Titel: Handy im (An-)Griff – Cybersicherheitsstudie WLAN-Risiken 2018. Projekt beauftragt und finanziert vom österreichischen Kuratorium für Verkehrssicherheit (KfV), Bereich Eigentumsschutz (2018)

Title: Smartphones under attack – Study on the security of WIFI on portable devices 2018. Austrian Road Safety Board, Department Protection of property (2018)

 

Projektmitarbeit/Project Staff

Titel: Geschlechterspezifisches Cybercrime-Profiling: Viktimisierung aus gendersensibler Perspektive. Projekt beauftragt und finanziert vom österreichischen Kuratorium für Verkehrssicherheit (KfV), Bereich Eigentumsschutz. (2018 – 2019)

Title: Genderspecific Cybercrime-Profiling. Austrian Road Safety Board, Department Protection of property (2018 – 2019)

 

Titel: Cybercrime-Barometer. Projekt beauftragt und finanziert vom österreichischen Kuratorium für Verkehrssicherheit (KfV), Bereich Eigentumsschutz. (2018 – 2019)

Title: Cybercrime-Barometer. Austrian Road Safety Board, Department Protection of property. (2018 – 2019)

 

Titel: Sicher Leben: Smart Living in Österreich. Projekt beauftragt und finanziert vom österreichischen Kuratorium für Verkehrssicherheit (KfV), Bereich Eigentumsschutz (2018)

Title: Smart Living in Austria. Austrian Road Safety Board, Department Protection of property. (2018)

 

Titel: Mädchengesundheit und Internetnutzung. Projekt beauftragt und finanziert durch das Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter (NRW). TU Ilmenau (2014 – 2016)

Title: Girls‘ Health Online. Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter (NRW). TU Ilmenau (2014 – 2016)

 

Titel: Enhancement of e-learning within ELLS through quality development. Projekt beauftragt und finanziert durch die Euro League of Life Sciences. Universität für Bodenkultur, Wien (2011 – 2012)

Title: Enhancement of e-learning within ELLS through quality development. Euro League of Life Sciences. University of Natural Resources and Life Sciences, Vienna (2011 – 2012)