Favoritenstraße 226, A.2.16
1100 Wien
+43 1 606 68 77-3113
irene.messinger@fh-campuswien.ac.at

http://homepage.univie.ac.at/irene.messinger/

Forschung

Leitung des Forschungsprojekts „Aus Österreich vertriebene und ermordete Fürsorgerinnen“, gemeinsam mit Thomas Wallerberger
Website zum Projekt: fuersorge-geschichte.at
Projektwebsite der FH Campus Wien

Lehre

FH Campus Wien, Master Sozialraumorientierung:
Soziale Ungleichheiten (1. Semester)
Sozialstaat in der Gender- und Diversity Perspektive (4. Semester)

FH Campus Wien, Bachelor Soziale Arbeit:
Politikwissenschaftliche Perspektiven (5. Semester)
Flucht und Exil (5. Semester), gem. mit Thomas Wallerberger
Handlungsfeld Migration (4. Semester)
Forschung und Projektentwicklung (FPE) (2.-4. Semester): Trans*Inter*Queer in der Sozialen Arbeit, gem. mit Persson Perry Baumgartinger
FPE Persönliche Erfahrungen und Erfahrungswissen in der Sozialen Arbeit, gem. mit Karin Rowhani (3./4. Semester)
Wissenschaftlich Schreiben und Recherchieren (1. Semester)

Vergangene Lehrveranstaltungen im Department Soziales:
Kinder- und Familienzentrierte Soziale Arbeit: Migration und Familie, Transkulturelles Arbeiten mit Familien (2017-2018)

FH Campus Wien, Bachelor Soziale Arbeit:
Flüchtlingssozialarbeit (WiSe 2018/19)
Migrationsforschung (2013-16)
Gender & Diversity (2013-16, in Englisch)
FPE Soziale Gesundheit (WiSe 2018/19-SoSe 19, mit DSA Guelperi Sarikaya, Dr.in Karin Rowhani)
FPE Extremismus und Gender (WiSe 2017- 18 mit Mag.a Soma Ahmad)
FPE `Refugees Welcome` in d. Soz. Arbeit? (WiSe 2016-SoSe17, gem. mit Mag.a Aleksandra Vedernjak-Barsegiani)

Publikationen (Auswahl)

Die ersten 50 Jahre: Ausbildungen in der Fürsorge 1912 bis 1962. In: Josef Bakic, Alexander Brunner, Verena Musil (Hg.):  Profession Soziale Arbeit in Österreich – ein Ordnungsversuch mit historischen Bezügen (Buchreihe Basiswissen Soziale Arbeit Band 1), Wien: Loecker Verlag, 40-53.

Doing Gender in Exile. Geschlechterverhältnisse, Konstruktionen und Netzwerke in Bewegung. Münster: Westfälisches Dampfboot. (Hg.in mit Katharina Prager)
Doing Gender, Doing Difference. Die interdependente Kategorie Gender in der Exil- und Migrationsforschung, 7-28.

Flüchtlingssozialarbeit – welche Ausbildung braucht es für die professionelle Arbeit mit Geflüchteten? In: Kristina Binner, Karin Scherschel (Hg.): Fluchtmigration und Gesellschaft: Von Nutzenkalkülen, Solidarität und Exklusion, Weinheim: Beltz Juventa, 89-105.

Rezension: Die Brille des Nissim Nachtgeist. Die Emigrantenpension Comi in Zürich 1921–1942, Roman von Lotte Schwarz, hg. von Christine Uhlig, Zürich: Limmat Verlag. > online lesen <

Anita Bild – Flucht einer Tänzerin vor dem NS-Regime und die Rettung durch eine Scheinehe in England im Blog von first – Forschungsnetzwerk Interdisziplinäre Regionalstudien > online lesen <

Verhinderte Scheinehen ins Exil im Blog von: fernetzt – Junges Forschungsnetzwerk Frauen- und Geschlechtergeschichte

Verfolgt. Verlobt. Verheiratet, Scheinehen ins Exil. Persecuted. Engaged. Married. Marriages of convenience in exile.
Herausgabe des zweisprachigen Ausstellungskatalogs und Einleitung (Heiraten kann Leben retten) gem. mit Sabine Bergler.
Kurzbiographien zu Hilde Zaloscer, Minna und Otto Roth, Anita Bild (gem. mit Peter Bild), und Stella Mann (gem. mit Andrea Amort)

A Cherry Dress. Kommentierte Memoiren der exilierten Lebens- und Bühnenkünstlerin Anita Bild, gemeinsam mit Peter Bild, ‚manuscripta theatralia‘ 2, Wien/Main: V&R unipress, 2018.

Eheschließungen von Wiener Jüdinnen mit Ausländern 1938. In: Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes (Hrsg.) Jahrbuch 2018: Forschungen zu Vertreibung und Holocaust, Wien, 142-158.

Potentiale des Austauschs. Exil- und aktuelle Flüchtlingsforschung aus der Genderperspektive. In: Ariadne. Forum für Frauen- und Geschlechtergeschichte 11/2017, Heft 72 (Entwurzelungen. Flucht, Migration, Vertreibung, Exil), 6-15.

Migrationsmanagement: Praktiken, Intentionen, Interventionen JEP Special Issue 01/2017
HerausgeberInnen: Sara de Jong, Irene Messinger, Theresa Schütze, Gerd Valchars

Transnationalismus und Protest, in: Josef Bakic, Marc Diebäcker, Elisabeth Hammer (Hg.)
Aktuelle Leitbegriffe der Sozialen Arbeit. Ein kritisches Handbuch Band 3, Loecker Verlag, 218-231.

 

Vorträge (Auswahl)

Vortrag beim ogsa Forum, Soziale Arbeit in der Migrationsgesellschaft
Kritische Diskursanalyse und Soziale Arbeit (gemeinsam mit Persson Baumgartinger)
Diskurse um Asyl und Integration in Österreich anhand Asylwerber*innen in Lehre
2.3.2020, Linz

Vortrag: Ausbildung in der Fürsorge 1918/19 im Rahmen der Campus Lecture: 100 Jahre Soziale Arbeit aus Ausbildungs- und Berufsvertretungssicht
FH Campus Wien, 06.05.2019

Vortrag: Rahmenbedingungen des Flüchtlingsbereichs bei der Campus Lecture: Leben und Arbeiten im Wiener Flüchtlingsbereich
FH Campus Wien, 06.03.2019

Vortrag: Flüchtlingssozialarbeit – Wissen, Erfahrungen und Ausbildungen in Beratung und Betreuung
02.11.2018, 14.00, kritnet Tagung, Berlin

Vortrag: Ausbildungswege und -standards in der Flüchtlingssozialarbeit in Österreich
bei der Osnabrücker Winter School „Migrationsgesellschaften und Soziale Arbeit“
Universität Osnabrück, 20./21.02.2018

Mitorganisatorin der Konferenz ‚Doing Gender in Exile‘ gemeinsam mit Katharina Prager
18.-20.10.2017, Aula am Campus der Universität Wien

Campus Lecture: Spannungsfelder Sozialer Arbeit im Asylkontext aus deutscher und österreichischer Perspektive
Irene Messinger im Gespräch mit Karin Scherschel
11.05.2017, FH Campus Wien

Vorstellung Fachbegriffe am Fließband: Transnationalismus und Protest.  

09.12.2016, depot

Vortrag: Aktuelle Ansätze und Theorien der (kritischen) Migrationsforschung und ihr Bezug zur historischen Exilforschung
Kolloquium der deutschen AG „Frauen im Exil“, 29.10.2016, Universität Hildesheim